Kurzmeldungen

Arrivederci, inverno, all'anno prossimo

Heute morgen in die Arbeit gelaufen. -6°C,brrrr und dabei haben wir mittlerweile den dritten März... Petrus, Hallo?? Jetzt ist dann mal gut...;-)

 

Irgendwie war es aber auch geil... in der Morgendämmerung losgelaufen... die aufgehende Sonne  wahrgenommen und die ersten, noch nicht wärmenden Sonnenstrahlen so bewusst und intensiv inhaliert, wie man das nur beim Laufen in der freien Natur kann...

Und weil wir ab morgen für eine gute Woche in südlichere Gefilde, in unsere geliebte Toscana, entfliehen, bin ich heute diesen Tag ein bisschen so melancholisch angegangen, wie man gelegentlich den letzten Tag eines schönen Urlaubs begeht: Nochmal ein paar Bilder geschossen, ein letzter Gang zum Meer (im konkreten Fall zum "Bayerischen Meer" ;-), ein bisschen in positiv getränkten Erinnerungen (an all die schönen Schneetage der letzten drei Monate) schwelgen...  Im Urlaub denkt man sich in so einer Situation: bis zum nächsten Jahr; ich hab' mir heute zum Abschluss gedacht: bis übernächste Woche- und dann darf so ein Morgenjog  gefälligst endlich auch im Chiemgau sich wie Frühling anfühlen!

Foto1

foto6

foto7


Genuss-Skating bei Plusgraden

Wir

Wir befinden uns im Januar des Jahres 2011 n. Chr.! Ganz Gallien äh ich mein' natürlich Deutschland hat sich von der monatelangen dicken Schneedecke befreit! Ganz Deutschland? Nein! Ein von unbeugsamen Bajuwaren bevölkertes Dorf im äußersten Süden Deutschlands hört nicht auf, den schneevernichtenden Temperaturen und depressionsverursachendem Regen unbeugsamen Widerstand zu leisten...

Wink

 

P1090058

War heute direkt überraschend, in welch gutem Zustand unsere Hausloipe in Unterwössen trotz der auch bei uns januar-untypisch hohen, frühlingshaften Temeperaturen noch war. Vielleicht hatten wir auch einfach das optimale Wachs für diesen Schnee gewählt. Auf alle Fälle waren wir fast durchgängig mit 20km/h auf den morgendlichen 30km zwischen Gneig und Kruchenhausen unterwegs, ohne dass der Puls allzu hoch anstieg.

Frohe Weihnachten!

Weihnachtskarte
Allen Besuchern von "funkfamily.de" wünschen wir besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch nach 2011!

Winter Wonderland II

Das Wetter trieb uns auch wieder heute hinaus in den Schnee. Mit -9° war es zwar schneidig kalt in Reit im Winkl, aber durch strahlenden Sonnenschein empfand man die Luft trotzdem als angenehm und der Zustand der Loipen war perfekt. Frederic wollte heute allerdings keine LoipenKilometer sammeln, traf am Lift in Blindau einen Snow-boardenden Freund und skatet dann eben fast zwei Stunden die Skipiste rauf und runter. Da er einen Forerunner am Handgelenk hatte, konnte ich vorhin seine Höhenmeter auswerten: 17 mal die Piste hoch und runter, aufsummiert knapp 650 Höhenmeter, auch nicht schlecht... Hier noch ein paar Bilder/ Videos:

 

alt alt    

Fundstücke und weitere Planungen

Fundstücke und weitere Planungen

Natürlich braucht man ab und an mal neue Dinge, damit die Motivation für eine weitere Saison nicht verloren geht :-) Deshalb haben Anna-Marie und ich uns dieses neue Radl geleistet :-)Leicht zu finden in der Wechselzone

Das Rad ist natürlich eine 26 Zoll Ausführung. Ein richtiges Mädchen-Timetrial in XXS (48cm Rahmenhöhe)! :-) Wir haben ziemlich lange im Web nach geeigneten Rahmen gesucht . Bei fast allen Radherstellern gehen die Zeitfahr-optimierten Rahmen nur bis minimal 50cm, was für mich zwar notfalls fahrbar aber von der Biomechanik her nur suboptimal ist. Anna-Marie hat sich auch gleich in das Quintana Roo Dulce verliebt und spekuliert natürlich darauf, dass sie es erben wird, wenn ihre Beine dafür lang genug geworden sind... Ich habe die letzten Jahre immer wieder einmal ein 28 Zoll Rad getestet, bin aber nie wirklich perfekt damit zurecht gekommen und hab' dann zwischendurch immer wieder auf mein alt-bewährtes Material zurückgegriffen. Gut, treten muss man leider bei jedem Rad :-)

Im Dezember, wenn man bei den Schneemassen sein Indoortraining auf dem Laufband und dem Ergometer absolviert und sich nebenbei von den Biathlon-Weltcuprennen inspirieren lässt, macht man sich langsam doch Gedanken, welche Rennen in der nächsten Saison interessant wären.

Größte Lust hätte ich auf einige Mitteldistanz-Wettkämpfe und natürlich auserwählte Kurzdistanzen :-) 2011 werde ich erstmals in der AK 40 starten...so ganz ohne Profilizenz :-)Teilweise werden wir unsere Wettkampforte auch nach Frederic richten.

Fest geplant sind Ingolstadt, Karlsfeld, Challenge Walchsee

Volltextsuche

Anmeldung