Trainingstipps Radfahren

Test zur Ermittlung der funktionalen Schwellenleistung

Aufbau des funktionalen Schwellentests zur Ermittlung der funktionalen Schwellenleistung (FTP)

Die Schwellenleistung ist der höchste Durchschnittswert bzw. die maximale Wattleistung, die 60 Minuten durchzuhalten ist. Da es aber für die meisten Athleten schwierig ist, sich 60 Minuten auf eine bestimmte Leistung zu konzentrieren, reduzierten wir den Test auf 20 Minuten reine Testzeit. Da in diesen 20 Minuten vermehrt das anaerobe Stoffwechselsystem beansprucht wird im Vergleich zu den ursprünglichen 60 Testminuten, wird am Ergebnis der Wattleistung (= funktionale Schwellenleistung) des 20 Minuten-Testes 5% abgezogen um die funktionale Schwellenleistung (FTP) zu erhalten. Die funktionale Schwellenleistung entspricht in etwa den Werten an der IANS. Die beiden Begriffe sollten nicht gleichgesetzt werden, da die FTP und die IANS mit ihren zugehörigen Werten, auf verschiedene Weisen ermittelt werden und nur als Annäherung zueinander betrachtet werden können!!!

Testprotokoll:

  • 20 Minuten Warm-Up mit bis 65% der maximalen Hf
  • 6 Minuten Trettest: 3x1 Minute Trettest mit 100 Umdrehungen/Minute und je 1 Minute locker Erholungspause, um die Muskulatur auf die Belastung vorzubereiten
  • 5 Minuten rollen mit bis 65% der maximale Hf locker bevor der eigentliche Test beginnt
  • 5 Minuten Höchstleistung: mit hoher Leistung starten, so dass man in der letzten Minute noch steigern kann bis ins Ziel. Hier soll die Beinmuskulatur auf die Belastung vorbereitet werden und die maximale Sauerstoffaufnahme (VO2max) verbessert werden
  • 10 Minuten Dauerleistung bei 65% der maximale Hf
  • 20 Minuten Zeitfahren auf ebener Straße oder Walze, damit gleichmäßige Wattleistung (=hier die funktionale Schwellenleistung, FTP) erbracht werden kann. Nicht zu hoch starten, dass die geplante bzw. erdachte bzw. erwünschte Wattleistung auch über die Zeit durchgehalten werden kann
  • 10-15 Minuten locker ausrollen mit Dauerleistung bei 65% der maximalen Hf
  • 10-15 Minuten Erholungsphase                                                  (geschrieben von Rainer Skutschik nach Hunter Allen)

Zusätzliche Informationen