Der Aufstieg wieder in Sichtweite

 

 

Am Samstag, den 28.06., stand das dritte Rennen und für mich zweite Rennen der 2. Bundesliga Süd an. Nach dem Debakel im ersten Wettkampf in Nürnberg und dem überragenden Sieg im zweiten Wettkampf in Darmstadt hatte sich das SKINS Tri Team Grassau schon auf Platz 6 in der Tabelle vorgekämpft, jedoch theoretisch schon aussichtslos auf die Aufstiegsplätze, wenn die vorderen Teams nicht auch mindestens einmal „verkacken“.

 

 

 

Dieses mal ging es an den Rothsee. Ein Wettkampf der mir schon bekannt war, da ich 2011 dort in der Jugend B gewinnen konnte. Damals aber noch mit halber Distanz und ganz anderer Konkurrenz :)

 

 

 

 

Der Start zur 2. Bundesliga war um 15:30 Uhr, das heißt wir sind erst ab 12:30 Uhr vor Ort gewesen. Mit Bestbesetzung schauten wir zuversichtlich auf das Rennen. Mit dabei waren Max Sperl, Pirmin Frey, Niklas Hirmke, Samuel Grill und ich, also ein Team voller Bayern-Kader Athleten.

 

 

 

Vor dem Start gab es erst einmal das übliche Procedere: Strecken besichtigen, Startunterlagen erhalten, einchecken, einlaufen, einschwimmen und schon standen wir an der Startlinie, die sehr sehr eng war, was bei 70 Athleten nicht gerade lustig ist.

 

 

 

Die 800m durften wir bei 22°C Wassertemperatur ohne Neo schwimmen, was mir dieses Jahr anscheinend in die Karten spielt.

 

 

 

Pünktlich fiel der Startschuss und die voraussehbare Prügelei begann. Bis zu den Wendebojen nach 400m hörte das Gerangel auch nicht auf, aber danach hatte ich dann endlich meine „Ruhe“ und schwamm rechts am Feld vorbei, um dann als 8ter aus dem Wasser zu steigen. Somit war ich problemlos in der Spitzengruppe.

 

 

 

 

Dort fand ich auch zwei meiner Teamkollegen wieder: Pirmin und Samuel, aber nicht Max und Niklas, die sich in der zweiten Gruppe befanden. Nach einer von drei Radrunden á 6,7km erfuhren wir dann, dass die Verfolgergruppe bereits 1' zurückliegt, also relativ aussichtslos.

 

 

 

 

Das Radfahren war auf der Strecke ein ziemliches Laktatfest, denn zu dem längeren Hügel nach jeder Runde kamen auch noch steile Kurven, wo danach immer wieder heftig angetreten wurde.

 

 

 

Vor dem zweiten Wechsel versuchte ich mir eine gute Position zu erkämpfen, aber da dies jeder versucht, stieg ich im Mittelfeld unserer 20 Mann Gruppe vom Fahrrad. Jedoch lief ich nach einem guten Wechsel als 6ter auf die Laufstrecke.

 

 

 

Mir war zwar anfangs etwas übel, aber meine Beine fühlten sich gut an und ich konnte bis zum ersten Wendepunkt nach 1,25km bei Pirmin und einem Schweden von TUS Griesheim an der Spitze mitlaufen, jedoch musste ich diese dann ziehen lassen.

 

 

 

 

 

In der zweiten Runde der 5km-Strecke lief ich dann mit dem Darmstädter Luca Füssler und das Tempo war trotz der windanfälligen und rutschigen Strecke sehr hoch. Auf die beiden Führenden verloren wir dann nicht mehr all zu viel und ich konnte mich 200m vor dem Ziel, dank der genug geübten Endspurtsimulationen im Training, von meinem Mitstreiter lösen und den dritten Platz (mal wieder ;)) nach Hause laufen.

 

 

 

Pirmin konnte das Ding gewinnen und Max wurde nach einer Aufholjagd aus der zweiten Gruppe 9. Samuel konnte sich super halten im Laufen und wurde 12. und Niklas 32.

 

 

 

 

Mit 28 Platzziffern Vorsprung konnten wir erneut den Tagessieg holen und das war noch nicht alles, denn dadurch, dass Würzburg ein durchwachsenes Rennen hatte und 10. wurde, ist der Aufstieg nur noch 3 Punkte entfernt, was auf jeden Fall wieder einholbar ist. Die momentane Tabelle schaut dann in etwa so aus:

 

 

 

  1. Darmstadt 57P (können nicht aufsteigen, da diese schon ein Team in der 1. Bundesliga
    haben)

  2. Schongau 51P

  3. Würzburg 49P

  4. Grassau 48P

 

 

 

Ergebnisse vom Rennen am Rothsee hier.

 

 

 

Ich bin auf jeden Fall zufrieden mit meinem persönlichen Rennen und es ging mal wieder ganz ordentlich etwas im Laufen! Wahnsinnig stolz natürlich auch auf das SKINS Tri Team Grassau. Mit noch so einer Leistung bei den letzten beiden Wettkämpfen in Konstanz (31.08) und Borken (06.09) ist der Aufstieg drin und das wäre ja mal mega!!! :)

 

 

 

Für mich geht’s jetzt nächste Woche erst einmal nach Düsseldorf zum, für mich zweiten, Deutschland Cup. Ich freue mich drauf, denn Düsseldorf war letztes Jahr eins meiner Lieblingsrennen!

 

 

 

Bis dahin

 

LG Frederic

 

Volltextsuche

JV Twitter

Anmeldung