Start-Ziel-Sieg beim Sprinttriathlon Ingolstadt

Letzte Woche hatte ich mich spontan entschieden am gestrigen Sonntag, den 16.06, als harte Einheit beim Sprinttriathlon in Ingolstadt teilzunehmen. Mit knappen 500 Leuten war der Wettkampf eigentlich schon ausgebucht, aber es ist ganz praktisch wenn die Eltern den Veranstalter Gerhard Budy kennen. Somit konnte ich dann die "Short-Distance" über 500m Schwimmen, 20km Radfahren und 4,5km Laufen in Angriff nehmen.

Mein Start war die erste Startgruppe des Tages um 8:45Uhr. Nach der frühen Anreise ging dann alles ganz zügig und der Startschuss fiel pünktlich. Der Baggersee hatte 18°C und es durfte mit Neopren geschwommen werden. Meine Arme fühlten sich sehr gut an und ich ging nach den 500m in knappen 6min mit 10s Vorsprung vor meinem Kaderkollegen Maximilian Sperl als erster aus dem Wasser.

Die Wechselzone war etwas unfair, weil der Ein- bzw. Ausgang auf der gleichen Seite waren und ich mein Rad als Nachmelder im hinteren Viertel hatte. Aber trotzdem lief der erste Wechsel flüssig und ich konnte mich auf die 20km mit Windschattenverbot begeben. Das Radfahren war an diesem Tag meine Stärke und ich konnte mich mit einem 41 km/h Schnitt bis auf zweieinhalb Minuten von der Konkurrenz absetzen.

Beim Laufen versuchte ich dann trotz der fehlenden Gegner das Beste aus mir rauszuholen und lief die 4,5km in 14:41min. Damit habe ich dann in einer Gesamtzeit von 54:03min den Gesamtsieg errungen. Endlich mal wieder erster ;) Die Ergebnisse findet ihr hier. Glückwunsch auch nochmal an Max Sperl zum zweiten Platz.

 

Später machten mein Vater und meine Mutter noch die Mitteldistanz wo sie jeweils überragend ihre AK gewannen. Vielleicht schreiben sie ja auch noch einen Bericht ;)

In Hinblick auf den nächsten Deutschland Cup in Düsseldorf in 2 Wochen war es ein super Trainingswettkampf mit einer tollen Organisation.

LG
Frederic

Volltextsuche

JV Twitter

Anmeldung