Jetzt kann der Winter kommen !

 

Erst einmal Entschuldigung, dass ich solange nichts gebloggt habe, aber unsere Homepage war defekt. Soweit ich weiß hatte ich 3 Wettkämpfe seit meinem letzten Eintrag. Nun denn. Dann fange ich mal ganz von vorne an:

Am 10. November fand in Trostberg der alljährliche Alzauenlauf statt. Die 2,6km nutzte ich als gutes Intervalltraining. Am Ende sprang Platz 1 raus und ein neuer Streckenrekord, obwohl die Strecke wg. einer Baustelle ca. 100m länger und rutschiger war. Zweiter in meiner AK wurde mein Vereinskollege Florian Ager !!

2 Wochen später am 24. November hatte ich einen Kurz- Lehrgang in Ingolstadt mit einer Teilnahme am Swim and Run. Los ging es mit einem kleinen Schwimmtraining und wenig später fiel dann der Startschuss über die 400m. Diese bewältigte ich in einer neuen Bestzeit von 4:50min. Danach war erst einmal Pause bevor es auf die „Sprint“-Strecke von 1,5km Laufen ging. Erneut sind alle gleichzeitig gestartet und am Ende wurden die Zeiten zusammengezählt. Das Laufen war an diesem Tag leider das totale Gegenteil vom Schwimmen. Dies konnte ich aber durch mein vieles Training für den Nikolauslauf am 1. Dezember erklären J 4:38min hieß meine Zeit im Laufen. Letztendlich sprang trotzdem Platz 1 raus vor meinem Kader-Kollegen Arthur Gousset !! Der Tag wurde dann noch mit einem Athletik-Training und einem lockeren Lauf beendet.

Letzten Samstag am 1. Dezember war es dann endlich soweit: Der Nikolauslauf, wo ich meinem Vater endlich mal beweisen musste, dass er einfach keine Chance mehr gegen mich hat J. In erster Linie ging es mir aber natürlich um eine gute Zeit. Um Punkt 15 Uhr bei -2°C (war richtig kalt) im Olympiapark in München fiel der Startschuss für den 10km Hauptlauf. Ich hatte sehr gute Beine, musste mich sogar nach 2km etwas mit dem Tempo zurückhalten, weil 10km sich dann doch ganz schön ziehen. Das hat sich dann auch ausgezahlt: Als 2 aus meiner Gruppe Tempo machen wollten, konnte ich super mithalten. Nach 5km ging es dann in die 2te Runde. Meine Zeit lag bis dahin bei 16:39min und ca. 10s vor meinem Vater. Durch meine Kraftreserve von der ersten Runde konnte ich mich 1,5km vor dem Ziel von meiner Gruppe absetzen. Die Zielzeit lag bei 33:41min !!! 57s vor meinem Vater, Platz 6 in der Gesamtwertung und Platz 1 in der AK. Nur eines hat mich etwas geärgert: Im Ziel hatte ich immer noch etwas Kraft, also hätte ich auch 2,5km vor dem Ziel anziehen können. 10s wären evtl. noch drin gewesen. Aber alles hat auch seine guten Seiten, denn so weiß ich, dass noch Luft nach oben ist J Die SG Katek Grassau schnitt insgesamt brilliant ab mit 4 TOP 10 Platzierungen:

4. Julian Erhardt in 33:21
6. Frederic Funk in 33:41
9. Michael Ager in 34:08
10. Harald Funk in 34:38
41. Benedikt Ager in 38:11

Hier auch nochmal meine Glückwünsche ! J

Jetzt wo ich mein Laufpensum erstmal etwas runterschrauben kann, darf auch der Schnee kommen, dann kann man seine Trainingsstunden mit Langlaufen füllenJ !!

LG
Frederic

Volltextsuche

JV Twitter

Anmeldung