Der Kampf zwischen EM und Triathlon

 

So schaut die Wohnung eines "Triathleten" während der Roth-Vorbereitung aus!-))
Ja, ich kann Euch sagen, dass es keine leichte Zeit war/ist. Nicht nur, dass die Deutschen einfach nicht ausscheiden wollen und eine EM-Party die nächste jagt. Nein, auch die Zeit bis zum Start in Roth will einfach nicht länger werden.
Trotz Arbeit und EM (inkl. dem "lästigen" Bier) schaffe ich es tatsächlich noch halbwegs vernünftig zu trainieren. Meine letzten und bisher besten Trainings-Tage: 110 km Rad auf Roth-Strecke - 16 Km Laufen - Ruhetag - 1900 m Schwimmen - 11 Km Laufen - 85 km Rad - Ruhetag - 3,2 Schwimmen im Kanal und am Nachmittag 16 km Laufen auf Anschlag.
Was mir jetzt noch fehlt: Eine lange Lauf (mindestens 25 km) und noch eine lange Rad (100 km) und noch ein paar kleinere Schwimmeinheiten. Aber das sollte ich in den nächsten Tagen trotz EM auch noch hinbekommen und dann kann/darf Roth kommen. Natürlich weiß ich, dass ich ab jetzt keine Trainingsakzente mehr setzen kann, so zwei Wochen vor dem Start, aber zumindest die vorletzte Woche benötige ich noch komplett, um ein paar Grundlagen für den Kopf (!) zu legen. Mal schaun...wie mein Körper das alles verkraftet, denn über allem steht natürlich immer: Nicht krank werden!!!!
Noch 13 Tage!!!

 

Copyright © 2019 fredericfunk.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.