Drucken
Hauptkategorie: News
Zugriffe: 4959

Buzz_fr_1000

Kennt Ihr den Film "Versprochen ist versprochen" mit Arnold Schwarzenegger? Kurz zusammengefasst geht es in dieser eher seichten Weihnachtskomödie um einen Vater, der seinem Sohn eine quasi ausverkaufte Action-Figur aus einer angesagten Kinder-Serie als Geschenk kaufen will und dabei haarsträubende Zwischenfälle erlebt.

Ich hätte nie gedacht, wie nah die Handlung dieses Films der Realität kommen kann!

Unser Jüngster ist Toy Story-Fan seit ich (und er ;-) denken kann. Die diversen Abenteuer von Buzz und Woddy stellt er in stundenlangen Spielsessions nach, wobei er den Woody in Originalgröße (30cm, ein vier Jahre altes Urlaubsmitbringsel aus Lanzarote) sein Eigen nennt und Buzz nur als 7cm große Plastikfigur, die er mit abgebrochenen Flügeln von seinem großen Bruder geerbt hat. Schaut manchmal ein bisschen grotesk aus, wenn der "Riesen-Woody" mit dem "Zwergen-Buzz" zusammen Abenteuer erlebt, aber die entscheidenden Geschichten passieren ohnehin in Marcs Phantasie, so dass das ungleiche Paar bisher über Jahre trotzdem gut harmoniert hat....

Ganz oben auf seiner Wunschliste für das diesjährige Weihnachtsfest stand aber trotzdem ein neuer Buzz in Originalgröße. Und zwar einer mit ausklappbaren Flügeln und deutsch-sprechend (sein Woody kann nämlich nur ein paar vorprogrammierte Sätze auf Spanisch, die auch wir noch nicht übersetzen konnten.

Klingt nicht besonders kompliziert , so einen Weihnachtswunsch zu erfüllen in einer modernen Überfluß-Konsumgesellschaft wie der unseren, zumal ja das Merchandising des Toy Story-3-Films auf vollen Touren läuft. Denkste!

Vermutlich aufgrund der Lizenzierungspolitik von Disney dürfen nur zwei Spielzeugfirmen deutsch "sprechende" Buzz-Lightyear-Figuren in Originalgröße herstellen und vertreiben: Mattel und Giochi preziosi. Ersterer kostet knapp 40 € und hat aber keine auf Knopfdruck ausklappbare Flügel (und war bis vor kurzem auch noch problemlos z.B. bei amazon.de erhältlich), zweiterer kostet Listenpreis rund 70€ (komplett überteuert!), kann alles , was auch der Buzz aus den Filmen kann (hat insbesondere ausklappbare Flügel; also quasi der Mercedes unter den Buzz-Lightyear-Figuren!) ist aber seit mindestens Anfang Dezember deutschlandweit ausverkauft.

Heike und ich haben jetzt über Wochen Google z.T: stundenlang gequält, ob diese komische Plastik-Figur nicht doch noch in irgendeinem Shop im Regal steht, aber zunächst komplett vergeblich. Mindestens 10 Buzz-Figuren (oftmals gebraucht, bei ebay nennt sich das "bespielt") haben wir bei ebay-Auktionen beobachtet, die dann aber großteils restlos überteuert z.T. für weit mehr als das Doppelte des Neupreises verkauft wurden, was dann doch unsere Schmerzgrenze für den Preis eines einzelnen Spielzeugs überstigen hat. Letzte Woche endete z.B. eine Buzz-Lightyear-Auktion für sage und schreibe 181 €!

Surprised

Listig hatte ich vor zwei Wochen auch schon unseren Jüngsten gefragt, ob denn die ausklappbaren Flügel sooo wichtig bei Buzz seien (da war die billigere Mattel-Version noch online erhältlich), aber Marc-Philipp gab' mir unmissverständlich zu verstehen: Wenn schon ein neuer Buzz, dann müsse der auch die beweglichen Flügel haben (die bei seinem Mini-Buzz schon vor Jahren längst abgebrochen waren).

Mit Riesenglück hat Heike dann letzte Woche auf ebay doch noch einen Giochi-Preziosi-Buzz aus einer privaten Sofortkauf-Auktion aufgetrieben, der nicht ganz so krass überteuert war- und nur deshalb kann ich jetzt diese Geschichte so entspannt und mit einem Augenzwinkern erzählen. Das Weihnachtsfest/ die Überraschung ist also von dieser Seite aus gesichert. (Marc surft übrigens nicht auf unserer funkfamily-Website und darf mit seinen 8 Jahren natürlich auch noch nicht in Facebook, wie seine älteren Geschwister! Nicht dass jemand denkt, ich verderbe hier Marc und uns die Weihnachtsüberraschung)

Spaßeshalber surfe ich also vorhin nochmal bei amazon.de vorbei, will wissen ob der Giochi-Preziosi-Buzz vielleicht mittlerweile wieder vorrätig ist. Eigentlich leben wir ja in einer Marktwirtschaft und da reagieren Hersteller ja üblicherweise schnell auf ungewöhnlich hohe Nachfrage. Von wegen! Ab jetzt ist auch der 40€-Mattel-Buzz (der ohne ausklappbare Flügel ;-) ) ausverkauft und - wie es in einer Marktwirtschaft nunmal läuft: der einzige Anbieter, der anscheinend noch den Buzz auf Lager hat, hat unbescheiden den Verkaufspreis mal eben auf sage und schreibe 1000,-€ (in Worten eintausend Euro!) hochgesetzt. Dieses, für ein paar hundert Gramm Plastik doch recht spektakuläre Angebot musste ich gleich mal als Screenshot für die Nachwelt festhalten... Wer weiß wie schnell auch dieser Buzz vergriffen ist.

Laughing

Wer also gerade auf der Suche nach renditeträchtigen Investments ist: Vergesst Aktien, Gold, Banksparpläne oder gar Eurobonds. Als bestmögliche Altersvorsorge sollte man sich derzeit zweifellos ein paar Buzz Lightyear-Figuren ins Bankdepot stellen und in den nächsten Jahrzehnten entspannt deren weitere Wertentwicklung beobachten...

Wink