Home Suchen   

Training mit uns

Tagebuch
Gästebuch
webcam
Medienecho
Trainingspläne
Termine 09
Steckbrief
Bilder
Sponsoren
Privat
Sport mit Familie
Tourentipps
Training mit uns

fueled by

 

equipped by

wechselszene.jpg

cocoon.jpg

aquaman.jpg

 

 

 

Kontakt

 

 

Trainingscamp 2006 in Cecina di Mare

Update vom 8.3. 2006: Für dieses Jahr nehmen wir keine Anmeldungen mehr entgegen. Die Sammelbuchung nach Italien ist längst weg und auch die Buchungsbestätigung der Bungalowanlage kam mittlerweile, so dass zwei schönen und hoffentlich effektiven Trainingswochen nichts mehr im Wege stehen dürfte. Auf jeden Fall liegt in Cecina schon jetzt kein Schnee. Am liebsten würden wir jetzt gleich losdüsen. Hier in Unterwössen ist an Rennradfahren nach wie vor noch nicht zu denken, joggen bedeutet vorerst noch Schneestapfen. Langlaufen/Skating geht zwar noch bestens, aber bitte wir haben jetzt fast schon Mitte März! "Ski und Rodel gut." Über solche Phrasen freut man sich im Dezember oder Januar...

hier noch der Link zu einer Diaschau vom letzten Jahr (auf der eigentlich ganz gut rüber kommt, dass wir nicht nur verbissen trainiert haben, sondern für die Teilnehmer und uns auch genug Zeit zum "Urlaub machen" übrig geblieben ist)

Wie im letzten und vorletzten Jahr bieten wir auch 2006 für Triathleten jeglicher Leistungsklasse einschließlich Angehöriger und evt. Kinder ein familiäres Urlaubs- und Trainingscamp im Süden der Toskana an.

Wir haben lange hin und her überlegt, ob wir jetzt wieder in die Anlage "Le Tamerici" wie 2005 oder in die benachbarte Anlage "La Cecinella" wie 2004 fahren sollten. Gefallen hat es uns eigentlich in beiden Unterkünften. Letztes Jahr war Ostern sehr früh, so dass der 25-Swimingpool in der Anlage "La Cecinella" ohnehin noch zu kalt zum Trainieren gewesen wäre, so dass wir nicht zuletzt deswegen in der etwas einfacher ausgestatteten und billigeren Anlage "Le Tamerici" logierten. 2006 fällt Ostern einige Wochen später, so dass (zumindest statistisch) mit wärmerem Wetter zu rechnen ist, so dass dann voraussichtlich der Pool in "La Cecinella" zumindest mit Neo genutzt werden kann. Zur Abwechslung gönnen wir uns daher im kommenden Jahr den etwas höheren Komfort in "La Cecinella" und hoffen, einige unkomplizierte Schwimmkilometer im dortigen Pool mitnehmen zu können, ohne dafür jedes Mal ins Hallenbad ausweichen zu müssen.

Ansonsten wird das "Camp" wieder in ähnlicher (und bewährter) Weise, wie in den Vorjahren stattfinden, deshalb hier erst mal die "Facts:

 

Termin:    (8.4.06 - 22.4.06) (entspricht den Osterferien in Bayern)

 

Beschreibung der "Location" Cecina di Mare: bitte klicken

 

Leistungen:   

- Unterkunft, Strom, Heizung, Wasser, Bettwäsche, Handtücher in relativ modern ausgestatteten 3-Zimmerbungalows mit Küche, in denen 4 Erwachsene genügend Platz haben, in denen aber auch von den Schlafplätzen her (v. a. wenn Kinder dabei sind) 6 Personen passen (dann wird's natürlich etwas enger)

- Rahmentrainingsplan (mit Beschreibung der Trainingsinhalte, Trainingsbereiche (herzfrequenzorientiert), gemeinsam absolvierten Kerntrainingseinheiten, wie z. B. Kraftausdauer am Berg oder auch 1-2 "Königsetappen mit Überdistanzen). Daran muss sich natürlich niemand halten und jeder kann auch frei Schnauze und Gefühl trainieren, aber wir sind überzeugte Anhänger einer gewissen Struktur im Trainingsrhythmus mit Basistrainingseinheiten, Zyklenorientierung und auch vorgeplanten Regenerationsphasen (bevor der Körper danach schreit) und nachdem wir auch zu Hause niemals stur "nur" Kilometer sammeln, machen wir das auch im Trainingslager nicht.

- Kartenmaterial zur Orientierung vor Ort, einlaminierte Tourenvorschläge mit den landschaftlich schönsten und verkehrsärmsten Radstrecken zum Mitnehmen in der Trikottasche

- viele Ratschläge und Erfahrungen aus 20 Jahren Triathlon. Wir halten nichts von Trainingsgeheimnissen und geben gerne, was wir über Trainingsmethodik, Technik, Taktik wissen (oder glauben zu wissen) an jeden, den's interessiert weiter und lernen andererseits auch gerne selbst noch dazu

- preisgünstiger EK-Bezug von Powerbar-Sportverpflegung (Riegel, Gels, Getränkepulver)

 

Trainingsmöglichkeiten:

- zu den Radfahr- und Laufbedingungen verweise ich auf den separaten Link zu Cecina di Mare. Man kann von Cecina hinausfahrend sowohl flache Touren, als auch relativ anspruchsvolle bergige Strecken fahren. Wenn das Wetter mitspielt (wofür es natürlich um Ostern herum genauso wie auch auf Mallorca keine 100%ige Garantie gibt! ) kann man sich kaum ein besseres Trainingsrevier vorstellen.

-Schwimmen geht im oben beschriebenen Pool in der Hotelanlage (mit Neo), aber auch (ohne Neo) im ca. 3 km entfernten Hallenbad von Cecina, in dem immer vorbildlich Leinen zur Abtrennung der Bahnen gespannt sind, in dem man aber die Zeiten in denen der örtliche Schwimmverein trainiert (abends) und die Schulen das Bad nutzen (vormittags) sinnvollerweise vermeiden sollte.

 

Kinderbetreuung:

- Triathleten mit Nachwuchs sind ausdrücklich willkommen. Wir haben natürlich unsere eigenen Kids dabei und die suchen nach Spielkameraden! Bei mehreren Familien ergeben sich fast immer spontan vor Ort diverse Möglichkeiten, wie man die Kinderbetreuung wechselseitig organisiert, ohne dass alles immer an derselben Mama/ demselben Papa hängen bleibt und jeder auch Freiräume für sich selbst findet. Wir hätten auch die Adresse einer zuverlässigen deutschsprachigen Babysitterin in Cecina, deren Dienste wir vor zwei Jahren des öfteren in Anspruch genommen hatten

 

Anreise:

- erfolgt am unkompliziertesten per PKW und muss selbst organisiert werden. Der große Vorteil gegenüber Flugreisen ist, dass das Zerlegen, Verpacken und Wiederzusammenbauen des Rennrads entfällt (und auch die Angst, dass dieses beim Transport unsachgemäß behandelt=misshandelt wird).

- Wenn man früh in Bayern losfährt, kann man sich am frühen Nachmittag schon in der Toskana die Reisemüdigkeit aus den Beinen kurbeln. Und was man an reiner Reisezeit länger braucht, holt man über die fehlenden Flughafentransfers, Check-in-Zeiten etc. mehr als raus.

 

Preis:

-pro Person 160 €/Woche Bei Viererbelegung (4 Triathleten), Kinder bis drei Jahre kosten nix;

-bei Bezug eines Zweizimmerbungalows kommt man bei Zweierbelegung auf 230€/Woche; bei Dreierbelegung käme man hier auf € 175,- pro Person pro Woche

--> wegen vielfältiger Nachfragen hier noch mal als Ergänzung die Preise für alternative Belegung der Trilocali:

Bei Dreierbelegung käme man im 3-Zimmerbungalow auf € 195,- pro Person

Bei Fünferbelegung käme man im 3-Zimmerbungalow auf € 139,- pro Person

Bei Sechserbelegung käme man im 3-Zimmerbungalow auf € 125,- pro Person

An der Stelle möchten wir aber noch anmerken, dass 5er- und 6er-Belegung um diese Jahreszeit nicht unbedingt zu empfehlen sind. Realistischerweise muss man bei einem Ostertrainingslager in der Toscana ähnlich wie auf Mallorca durchaus auch mal mit Regentagen kalkulieren. Dann braucht man Platz zum Kleidung trocknen, der Platz zum Essen ist eigentlich nur für max. 4 Personen eingeplant, (auch wenn 6 Schlafplätze vorhanden sind). Hinzu komt noch, dass Heizung und Warmwasser im "La Ceccinella" über einen auf dem Dach angebrachten Sonnenkollektor laufen und dessen Größe scheint auch nur auf 4 Personen angelegt zu sein: Wenn 6 Sportler nach einer Trainingseinheit duschen wollen und die letzten 2 haben nur noch kaltes Wasser, muss man schon ausgesprochen gut miteinander harmonieren, ohne dass atmosphärische Spannungen vorprogrammiert sind.

Also tut man sich u. U. keinen Gefallen, wenn man die Bude zu voll packt, zumal die möglische  Preisersparnis auch nicht soooo gigantisch ist (wegen der personenbezogenen Berechnung von Wäsche, Strom, allg. Anlagenbenutzung usw.).

 

Verpflegung:

- wir kochen selbst, weil man damit gerade auch mit Kindern, bei wechselnden Tageabläufen und den "besonderen Ernährungsbedürfnissen" nach sportlicher Betätigung am flexibelsten ist

- man könnte jedoch in der Anlage "La Cecinella" Frühstück und auch Abendessen mitbuchen. inwieweit man dies nutzt muss jeder für sich selbst entscheiden und hängt sicherlich auch von den individuellen Wünschen und der persönlichen Aversion gegenüber dem bei Eigenverpflegung unvermeidlichen Geschirrabwasch zusammen

-soweit es sich ergibt werden wir aber sicher (wie im letzten Jahr) auch ein paar mal in größerer Gruppe die Pizzerien und Ristorantes der Umgebung unsicher machen...

 

Gruppengröße:

- wir selbst fahren auf jeden Fall, es gibt also keine Mindestgruppengröße und etwa 15 Leute (neben uns) haben sich ohnehin schon angemeldet, so dass das "Triathlon-Camp" also auf jeden Fall stattfindet. Über die maximale Teilnehmerzahl sind wir uns noch nicht ganz im klaren. Wir sind ja keine kommerziellen Sportreiseveranstalter, sondern wollen auch noch selbst Urlaub machen, trainieren und nicht nur organisieren, so dass wir eventuell noch ein Limit setzen, damit die Gruppe nicht zu groß wird und der eher familiäre Charakter mit einer überschaubaren Teilnehmerzahl gewahrt bleibt. Meldet euch also im Zweifelsfall lieber nicht zu spät an.

--> hier geht's direkt zum Anmeldeformular

 

Hier noch ein paar allgemeine Infos zur "Location" Cecina di Mare:

Wo liegt überhaupt Cecina di Mare?

Cecina di Mare liegt ungefähr im Bereich der Spitze des eingezeichneten roten Pfeiles, im Westen der Toskana direkt an der Küste.

Von dort aus sind es ca. 40km bis Siena, 50km bis Pisa und 100km bis Florenz. Nicht ganz so bekannt aber trotzdem (bzw. gerade deswegen) lohnend als Ausflugsziel sind Volterra (30 km) oder San Gimignano (ca. 80 km) mit seinen eindrucksvollen Geschlechtertürmen.

Alle genannten Ausflugsziele sind also problemlos auch mit dem Fahrrad (gegebenenfalls nach persönlichem Geschmack mit zusätzlich eingestreuten Schleifen zum "Kilometersammeln") erreichbar, so dass man beispielsweise dort entsprechende Treffpunkte vereinbaren kann, zu denen der weniger sportverrückte Teil der Familie mit dem Auto fährt und dann dort den Ehemann/ -frau/ Freund etc nach gestilltem Trainingseifer "aufgabelt".

 

Mit der Hauptgrund, warum es uns immer wieder nach Cecina zieht, sind die erstklassigen Laufbedingungen dort. Gut Radfahren kann man ja eigentlich bei entsprechender Ortskenntnis an jedem der übrigen Trainingslager-Ziele in Mallorca, Lanzarote, Sizilien, Spanien etc.. Mit den Laufmöglichkeiten (vor allem den Untergründen hapert es dort aber fast immer. Gerade in den letzten Jahren hat das Laufen innerhalb des Triathlons derart an Bedeutung gewonnen, dass man es sich kaum leisten kann, im März und April das Lauftraining schleifen zu lassen. Durch die üblicherweise deutlich gesteigerten Radumfänge sind aber gerade die Knie meist ohnehin schon ziemlich gestresst, so dass man spätestens ab der zweiten Trainingswoche den optimal gelenkschonenden federnden Walduntergrund schätzen wird!

 

Wer fährt mit?

Primäre Zielgruppe sind natürlich Triathleten und solche, die es werden wollen, ausdrücklich aber auch (getreu dem Motto unserer funkfamily-Website "Balancing Triathlon with Life") deren Angehörige/ Familie/ Kinder.

Genauso willkommen sind aber auch "Nur-Läufer" oder "Nur-Radfahrer", für die aufgrund der herausragenden örtlichen Gegebenheiten (s.u.) Cecina di Mare ein gleichermaßen attraktives Ziel darstellt.

Was ist im Preis inbegriffen, was nicht?

Inbegriffen ist in erster Linie natürlich die Unterkunft, Strom, Wasser, Bettwäsche Handtücher usw. einschließlich Endreinigung, zusätzlich allgemeine Trainingsbetreuung und Trainingsberatung, sowie Kartenmaterial mit Tourenvorschlägen für das Radtraining.

Nicht inbegriffen ist das Essen. In der Anlage gibt es ein Selbstbedienungsrestaurant, Pizzeria einen kleinen Supermarkt und nebendran in Cecina natürlich dasselbe nochmal "in Groß" (sogar eine Norma und einen Lidl haben wir letztes Jahr entdeckt, so dass man sich hinsichtlich des persönlichen Einkaufs- und Essverhalten nicht groß umstellen muss.

Wer's bequem haben will geht jeden Tag essen und ist selbst dann noch Welten von den üblicherweise z. B. auf Mallorca oder Lanzarote von den klassischen kommerziellen Sportreiseveranstaltern verlangten Halbpensionspreisen entfernt.

Wir selbst haben, wenn wir dort waren, meistens abends selbst gekocht, nicht aus Geiz, sondern mehr aus Gründen der Flexibilität (man kann dann auch schon um 4 Uhr nachmittags reinschaufeln, wenn der Hunger nach einer langen Radausfahrt oft am größten ist) und mit kleinen Kindern ist es auch stressfreier.

 

Wo liegt überhaupt Cecina di Mare?

Cecina di Mare liegt ungefähr im Bereich der Spitze des eingezeichneten roten Pfeiles, im Westen der Toskana direkt an der Küste.

Von dort aus sind es ca. 40km bis Siena, 50km bis Pisa und 100km bis Florenz. Nicht ganz so bekannt aber trotzdem (bzw. gerade deswegen) lohnend als Ausflugsziel sind Volterra (30 km) oder San Gimignano (ca. 80 km) mit seinen eindrucksvollen Geschlechtertürmen.

Alle genannten Ausflugsziele sind also problemlos auch mit dem Fahrrad (gegebenenfalls nach persönlichem Geschmack mit zusätzlich eingestreuten Schleifen zum "Kilometersammeln") erreichbar, so dass man beispielsweise dort entsprechende Treffpunkte vereinbaren kann, zu denen der weniger sportverrückte Teil der Familie mit dem Auto fährt und dann dort den Ehemann/ -frau/ Freund etc nach gestilltem Trainingseifer "aufgabelt".

 

Mit der Hauptgrund, warum es uns immer wieder nach Cecina zieht, sind die erstklassigen Laufbedingungen dort. Gut Radfahren kann man ja eigentlich bei entsprechender Ortskenntnis an jedem der übrigen Trainingslager-Ziele in Mallorca, Lanzarote, Sizilien, Spanien etc.. Mit den Laufmöglichkeiten (vor allem den Untergründen hapert es dort aber fast immer. Gerade in den letzten Jahren hat das Laufen innerhalb des Triathlons derart an Bedeutung gewonnen, dass man es sich kaum leisten kann, im März und April das Lauftraining schleifen zu lassen. Durch die üblicherweise deutlich gesteigerten Radumfänge sind aber gerade die Knie meist ohnehin schon ziemlich gestresst, so dass man spätestens ab der zweiten Trainingswoche den optimal gelenkschonenden federnden Walduntergrund schätzen wird!

Wie kommt man hin?

Am besten natürlich mit dem Auto! Von uns aus (Unterwössen, Nähe Chiemsee) sind es genau 706 km bis Cecina. Für die Autobahngebühren in Österreich (Vignette) und Italien muss man für einen PKW aktuell mit insgesamt € 42,- rechnen.Letztes Jahr fuhren wir in den frühen Morgenstunden los (wenig Verkehr, friedlich schlafende Kinder ;-) ) und waren dann schon um 10 Uhr am Ziel, so dass wir dann (trotz Mittagsschlaf) schon mal am Anreisetag relativ ausgiebig die Räder einrollen konnten (Das Angenehmste aus meiner persönlichen Sicht an der individuellen Anreise mit dem Auto im Vergleich zu den früheren auch von uns praktizierten Flugreisen nach Mallorca zum Frühjahrstrainingslager ist das Entfallen des lästigen Zerlegen, Verpackens, Auspacken, wieder Zusammenbauen des Bikes). Nebenbei bemerkt wäre es auch logistisch nicht ganz unproblematisch bei einer Flugreise neben zwei Rennrädern auch noch ein Mountainbike, einen Babyjogger und zwei Kinderräder mitzunehmen...

 

 

Wie ist die Unterkunft ausgestattet?  Was gibt's zur Ferienanlage zu sagen?

 

Luxushotelniveau muss man natürlich nicht unbedingt erwarten, das ergibt sich ja schon aus dem Preis. Wir waren, als wir vor zwei Jahren in der Anlage wohnten mit Zustand und Sauberkeit dort sehr zufrieden, sonst wären wir ja auch nicht Wiederholungstäter ;-)

Die Anlage wurde glaube ich erst 2003 fertiggestellt, ist also noch ziemlich neu.

man kann sich auch auf der Website von la Ceccinella einen ganz guten Eindruck verschaffen.

 

 

 

 

Zurück Home

Hit Counter  Triathlon Funk Heike Harald